Spiel Herren 1 LL

HL - R2: UBBC HL - Traiskirchen HL 78:87

9. Oktober 2021, 18:00 Uhr

UBBC von Traiskirchner in der Schlußphase besiegt

78:87 (21:16, 39:46, 55:63)

Patronanz DI Dr. Herbert Döller

Wir bedanken unserem Präsident Dr. Döller für die Ballspende zum Spiel gegen Traiskirchen - Vermessungsbüro Döller, die Adresse für alle Vermessungsangelegenheiten.

Bericht

Artikel NÖN

Eineinhalb Jahre hat es gedauert, bis dass der UBBC endlich wieder die Gmünder Halle füllen durfte. Natürlich was für diese Veranstaltung die 3-G Regel Pflicht. Alles Teilnehmer der Veranstaltung, vom Schiedsrichter bis zu den Spielern, Zuschauer und allen Funktionären wurden erfasst und ordnungsgemäß kontrolliert.

Der UBBC konnte fast komplett antreten, lediglich der "Griechenlandüberflieger" Christoph Staud fehlte arbeitsbedingt. Nach dieser langen Zeit hatte man eigentlich kaum Informationen, was von dem Gegner aus Traiskirchen zu erwarten war. 

Die Gäste erwischten den besseren Start und lagen nach 3 Minuten mit 6:1 in Führung. Vartecky und B. Staud glichen allerdings bald aus. Der UBBC war vor allem am Defensivrebound ein Macht. Als schließlich B. Staud auch noch dir Offensive dominierte, ging der UBBC mit 19:12 in Führung. Den Gästen gelang 6 Minuten kein Feldkorb und so konnte der UBBC die Führung mit Ende erstes Viertel behaupten.

Im 2. Viertel ging es beim UBBC in der Offensive gut weiter, Fraberger spielte groß auf und Traxler begann sich einzuwerfen. Beim Stand von 34:25 riss dann bei den Gmündern völlig der Faden. Ab der 5. Minute waren dann die Gäste tonangebend, der UBBC musste zusehen, wie der erarbeitete Vorsprung schmolz und von den Gästen in eine komfortable Führung gedreht wurde. 21:5 in 5 Minuten war das ernüchternde Resultat.

Das 3. Viertel verlief ausgeglichen, wenig Offensive, viele Fehler auf beiden Seiten bescherten ein punktearmes Viertel. Erst gegen Ende des Viertels waren es Vartecky und Armin Graf vom Dreier, die den UBBC wieder einigermaßen heranbrachten.

Im 4. Viertel setzten die Gmünder noch einmal alles auf eine Karte. Aggressive Defensive zeigte plötzlich bei den Gäste Wirkung und dem UBBC gelang es auf 63:63 auszugleichen. Schon keimte berechtigte Hoffnung auf, das Spiel für sich zu entscheiden. Dann allerdings packten die Gäste ihre Präzisionswürfe aus. Quasi jeder Wurf fand sein Ziel im Gmünder Korb. Kämpferisch stemmte sich der UBBC dagegen, doch in der Offensive fehlte am Ende etwas Glück und auch vielleicht noch die Kraft. 2 Dreier von Vartecky brachten den UBBC noch einmal heran, die Freiwürfe für die Stop and Go Fouls gegen Ende brachten dem Gegner schlussendlich den Sieg immer näher.

Fazit: Sehr ansprechende Mannschaftsleistung sowohl kämpferisch als auch zum Teil spielerisch, das Loch im 2. Viertel und die Treffsicherheit der Gäste am Ende des Spieles gaben schließlich den Ausschlag für die Niederlage.

Schon kommendes Wochenende hat die Mannschaft zu Hause gegen Tulln die nächste Gelegenheit, den verpassten Heimsieg wett zu machen. Beginn ist wieder Samstag 18.00 Uhr.

Werfer

Radek Vartecky 20, Michael Traxler 15, Bernhard Staud 17, David Graf 2, Armin Graf 8, Uli Fraberger 8, Alex Macho 6, Valentin Binder 2, Florian Pöhn, Daniel Rohrmüller.

Ort: NMS 1 Gmünd

Zurück